Dienstag, 3. Februar 2015

Thomas Filor: Bereitstellungszinsen vermeiden


Wer einen Neubau von einem Bauträger kauft, kann sich mit etwas Geschick sogenannte Bereitstellungszinsen sparen. Das sind Zinsen für Darlehensbeträge, die später als vereinbart abgerufen werden. Gezahlt wird in der Regel in sieben Tranchen nach Baufortschritt. "Wer beispielsweise bei einem auf ein Jahr Bauzeit angesetzten Neubau wegen möglicher Verzögerungen 15 Monate Verzicht auf Bereitstellungszinsen vereinbart, dürfte in der Regel ohne zusätzliche Belastung auskommen", erklärt Immobilienexperte Thomas Filor. 


Kommentare:

  1. Danke für den Tip! Wir haben es im Rahmen der Finanzierung angesprochen und es klappt!

    AntwortenLöschen
  2. gute Tipps gibt's auch hier: http://www.hausbautipps24.de/finanzierung/finanzierung-global/mit-einer-guten-vorbereitung-gelingt-das-kreditgespraech-fuer-eine-baufinanzierung-besser.html

    AntwortenLöschen