Dienstag, 14. Juli 2015

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg: Deutschland ist Europas Mieterparadis

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg macht diese Woche auf eine Studie des Online-Marktplatz Immowelt.de aufmerksam, welche die Entwicklung der Mietpreise in Deutschland widerspiegelt: Demnach sind die Preise für Mietwohnungen von 2010 – 2015 folgendermaßen gestiegen: 40 Prozent in Stuttgart, 26 Prozent in Hamburg, 28 Prozent in München und 45 Prozent in Berlin. „Wer momentan in einer A-Stadt oder Boomstadt sucht, muss sich auf hohe Kosten einstellen“, so Thomas Filor. Nichtsdestotrotz zeigt die Studie aber auch, dass man tatsächlich nirgendwo so günstig zur Miete wohnen kann wie in Deutschland – verglichen zum Haushaltseinkommen.

Kommentare:

  1. norbert_wehnert14. Juli 2015 um 15:16

    Die Menschen hierzulande sollten aufhören, sich künstlich aufzuregen. Die Mieten in Deutschland sind wirklich vergleichsweise günstig und das Angebot ist groß - selbst in den Ballungsräumen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Zahlen (=Mietpreissteigerungen) schon heftig. wer soll das denn noch bezahlen?

    AntwortenLöschen